News

Wir rücken zusammen!

Ab sofort gehen die Altenauer Brauerei und das Klosterhotel Wöltingerode noch enger Hand in Hand. Schließlich ist ein gutes Bier nicht nur an der Hotelbar oder im angeschlossenen Klosterkrug gern gesehen. Zahlreiche Gäste aus dem Klosterhotel finden regelmäßig den Weg in die traditionsreiche
Klosterbrennerei und schätzen im angeschlossenen Hofverkauf der Brennen & Brauen GmbH nicht zuletzt das Bier aus der einzig wahren Harz-Brauerei in Altenau.  

So mancher Urlauber deckt sich sogar regelmäßig mit einem aromatischen Bier-Vorrat für zu Hause ein. Was liegt da näher, als die hervorragende Lage und Ausstattung des Klosterhotels für unsere Altenauer-Events zu nutzen? Künftig werden wir neue Produkte stilecht präsentieren. Und zwar nicht in unserer renovierungsbedürftigen Brauerei, sondern im Rahmen verschiedener Events auf dem Klostergelände in Wöltingerode.  

Wir eröffnen den Sommer!

Anfang Mai 2020 starten wir im Biergarten des Klosters Wöltingerode in die Sommersaison! Seid dabei, wenn wir unser frisches Sommerbier anstechen und verbringt mit uns einen wunderbaren Tag im Grünen.

HarzGames + Brauereifest

Am 27. Juni 2020 öffnen wir für euch erneut die Tore der Altenauer Brauerei und laden euch ein zum gemeinsamen Feiern. Genießt regionale Spezialitäten, bestes Bier und Live-Musik bis in den späten Abend. Auch unsere informativen Führungen durch Sudhaus und Abfüllhalle stehen auf dem Programm.

Doch damit nicht genug: Auch die HarzGames gehen am 27. Juni in die vierte Runde. Rund um die Brauerei zeigen BierProfis und Altenauer-Fans, was sie drauf haben. Geschicklichkeit, Balance, guter Geschmack, Kraft und jede Menge Spaß sind gefragt. Lasst euch von unseren neuen Disziplinen überraschen und meldet euch schon jetzt mit eurem Zweierteam an für die Altenauer Spiele 2020. Anmeldungen unter: ticket@woeltingerode.de

Wölti unter Dampf

Ein weiterer Höhepunkt im Jahreskalender der Altenauer Brauerei: Das Hoffest im Kloster Wöltingerode. Am 5. und 6. September 2020 erwarten wir euch an unserem Ausschankwagen mit frisch angestochenem Klippenbock und allen anderen Spezialitäten aus dem Hause Altenauer. Ihr möchtet gutes Harzer Bier für zu Hause mitnehmen? Natürlich sind auch die Hofläden in Wöltingerode reichlich mit unseren Flaschen & Kästen bestückt – und das nicht nur zum Hoffest Wölti unter Dampf!
Öffnungszeiten Hofverkauf Wöltingerode: Mo - Fr 10 - 18 Uhr; Sa + So 10 - 17 Uhr oder jederzeit shoppen unter woeltingerode-kiosk.de

REWE sagt „Sehr gut“

Neuigkeiten aus Altenau & Wöltingerode

altenauer brauerei bierprofis

29. Juni 2020

Das Lachswasser kommt zurück!

Langjährige Fans der Klosterbrennerei Wöltingerode werden sich vielleicht noch erinnern: Anlässlich der Eröffnung des Lachsinformationszentrums auf dem Klostergelände wurde am 9.9.2011 unser Lachswasser erstmals aufgelegt. Bis 2016 erfreute sich der Edel-Likör aus Kümmel und Feinbrand großer Beliebtheit.

Seit die Spezialität nicht mehr zum Sortiment gehört, wird sie von vielen Stammkunden schmerzlich vermisst. Aufgrund der anhaltend großen Nachfrage haben wir uns dazu entschlossen, unser Lachswasser wieder aufleben zu lassen. Und zwar unter dem Namen „Lax“ in einer schicken Designerflasche. Das Ganze ist streng limitiert: Es werden insgesamt nur 2.800 Flaschen abgefüllt, jede davon signiert und nummeriert. Auch ein Gewinnspiel rund um einige „Glücksnummern“ ist geplant.

„Mit dieser limitierten Sonderauflage wollen wir unseren Kunden für die Treue auch in Corona-Zeiten danken. Das Lax-Wasser aus Wöltingerode ist sowohl geschmacklich als auch optisch etwas ganz Besonderes und trägt zum Erhalt echten Harzer Brennerei-Handwerks bei“, so Destillateur-Meister Dany Mailah.

Freuen Sie sich schon jetzt auf den Verkaufsstart unserer „neuen alten Spirituose“ im Sommer 2020 und nur im Hofladen in Wöltingerode. Über alle Neuigkeiten rund ums Lax-Wasser werden wir Sie online und in den sozialen Netzwerken informieren. Alle weiteren Produkte aus der Klosterbrennerei können Sie online bestellen unter woeltingerode-kiosk.de.


altenauer brauerei bierprofis

19. Juni 2020

Brennereihandwerk live – aber mit Abstand

Die Corona-Krise hat viele Pläne durchkreuzt. Auch die Führungen durch unsere Brennerei im Kloster Wöltingerode mussten im Frühjahr und Frühsommer dieses Jahres ausgesetzt werden. Doch aufgeschoben ist nicht aufgehoben! Langsam kommt das „normale“ Leben wieder in Gang und das heißt auch: Führungen in kleinem Rahmen sind wieder erlaubt.

In der letzten Juni-Woche startet das Brennerei-Team einen ersten Testballon. Danach sollen sowohl öffentliche als auch exklusive Touren hinter die Kulissen unserer Spirituosen-Manufaktur wieder regelmäßig stattfinden. Natürlich gelten dabei besondere Abstands- und Hygieneregelungen, denn die Sicherheit aller Besucher und Mitarbeiter steht für uns an erster Stelle.

Auf folgende Neuerungen sollten sich interessierte Teilnehmer einstellen:

  • Bis auf Weiteres dürfen höchstens neun Personen an einer Führung durch die Brennerei teilnehmen.
  • Zwischen allen Beteiligten muss ein Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten werden.
  • Innerhalb der geschlossenen Räumlichkeiten unserer Brennerei muss von allen Beteiligten eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden.
  • Wenn möglich finden die beliebten Verkostungen im Freien statt. Natürlich mit Einweg-Bechern.

Sie interessieren sich für Führungen durch unsere Brennerei und möchten einen besonderen Ausflug für Familie, Freunde oder Kollegen planen? Wir freuen uns über Ihre Anfrage via fuehrung@klosterhotel-woeltingerode.de.


altenauer brauerei bierprofis

27. Mai 2020

Wir rocken den Harz!

… und das gilt nicht nur in genussvoller Hinsicht. Auch musikalisch bringen wir die Region voran – zumindest, wenn man es wie Stiffler’s Dad macht und bei den Aufnahmen zur ersten EP auf heimatverbundenes Bier auf der Altenauer Brauerei schwört. Insgesamt fünf Songs sind im Studio entstanden und wer die sympathische und talentierte Band um Joshua und Steffen Heister aus Braunlage sowie Alexander Trommer und Gero Laube aus Bad Harzburg noch nicht kennt, der sollte sich unbedingt eine Scheibe aus der ersten Auflage sichern. Denn die Songs gehen ins Ohr und beweisen, dass der Harz jenseits von Volksmusik jede Menge mehr zu bieten hat.

Wir feiern das mit einem Sponsoring der ersten Stiffler’s Dad EP „My Space“. Dafür sind wir nicht nur auf dem Cover zu finden. Wir setzen uns auch dafür ein, dass die Band beim nächsten Brauereifest unsere Bude rockt. Denn vor allem live ist die Musik der vier Jungs ein echtes Highlight. Das haben sie alleine 2019 bei 14 Konzerten unter Beweis gestellt. Gar nicht schlecht für eine Band, deren Musiker nebenbei noch einen „richtigen“ Job haben. Aber Leidenschaft und Durchhaltevermögen sind eben ein echt gutes Stück vom Harz.

Deshalb heißt es Daumen drücken, dass ein Ersatztermin für unser aufgrund von Corona verschobenes Brauereifest bald festgelegt werden kann und Stiffler’s Dad uns dann mit feinster Gitarrenmusik ordentlich einheizen. Bis dahin freuen wir uns über die Ambitionen der Band und das Versprechen: „Auch im unermesslichen Ruhm wäre Altenauer noch immer das Bier, was uns am besten schmeckt.“ Das nehmen wir beim Wort. :)

   


altenauer brauerei bierprofis

20. Mai 2020

Ein Hoch auf den Radsport!

Biker pfeifen auf Corona. Und das ist auch gut so. Sieht man einmal vom Beisammensein mit anderen Radsport-Fans in großer Runde ab, verdirbt die Krise das Vergnügen auf zwei Rädern nicht. Gerade im Frühjahr und Sommer ist der Harz ein echtes Paradies für alle, die sich beim Fahren auf die eigene Muskelkraft verlassen und dabei in einer tollen Naturkulisse unterwegs sein möchten. Ob auf dem Rennrad oder dem Mountainbike: Es gibt unzählige schöne Strecken mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgeraden.

Auch wir von der Altenauer Brauerei sind Fans und unterstützen den Radsport in der Region seit Jahren. Unser Verein: Der Bad Bikers Mtb-Sport e.V.. Hier setzt man sich nicht nur für den heimatverbundenen Geländesport ein, sondern fördert gezielt die sportliche Entwicklung von Jugendlichen. Dieses besondere Harzer Engagement würdigen wir als ein Hauptsponsor. Das ist auch auf dem neuen Trikot zu erkennen, mit dem die Bad Bikers auf spektakulären Trails und Downhill-Strecken unterwegs sind. Das Altenauer Logo immer vor der Brust.

Im August steht der Saisonhöhepunkt des Vereins auf dem Programm: der Endurothon in Schierke. Ein Mountainbike-Rennen, bei dem nicht nur Vereinsmitglieder ihr Können unter Beweis stellen. Höhepunkt ist der Heavy Track mit 2.400 Höhenmetern auf 69 Kilometern Streckenlänge. Eine echte Herausforderung und ein Highlight für Biker und Zuschauer.

In diesem Fall sind die Bad Bikers allerdings doch von Corona betroffen. Denn das Gelingen des Events ist stark vom weiteren Verlauf der Pandemie abhängig. Ob das Geländerennen auch 2020 stattfinden darf, ist offen. Wir drücken allen Mitgliedern der Bad Bikers schon jetzt die Daumen und wünschen weiterhin gute Fahrt im neuen, schicken Trikot!


altenauer brauerei bierprofis

22. April 2020

Corona und die Folgen

Der Frühling gibt zur Zeit alles. Doch die Corona-Krise überschattet die sonnigen Tage im ganzen Land. Auch hier bei uns. Zwar bleibt unser Hofladen in Wöltingerode geöffnet und wir versorgen euch fleißig mit Neutralalkohol zur Herstellung von Desinfektionsmitteln. Trotzdem können wir euch einige schlechte Nachrichten nicht ersparen. Denn die Sicherheit unserer Fans und Mitarbeiter geht vor, zudem wollen die bundesweiten Sicherheitsmaßnahmen auf keinen Fall umgehen.

Deshalb haben wir uns entschlossen, das Brauereifest sowie die HarzGames am 27. Juni auf vorerst unbestimmt Zeit zu verschieben. In der Planung sind wir davon abhängig, wie sich die weitere Situation entwickelt. Da wir bislang noch keine Rechnungen über die Startgebühren verschickt haben, ist die Absage für alle Teilnehmer der HarzGames mit keinem Mehraufwand verbunden. Wer auf jeden Fall bei den nächsten Spielen an den Start gehen möchte, kann uns das gerne jetzt schon per Mail mitteilen. Wir freuen uns über jeden, der uns auch in dieser schwierigen Zeit die Treue hält.

Das gilt auch für den Klosterkrug. Hier muss die Biergarten-Eröffnung am 1. Mai samt Sommerbier-Anstich entfallen. Unser leichtes, hopfengestopftes Saisonbier wird es erst im kommenden Jahr wieder geben. Auch den Launch unseres brandneuen Radlers müssen wir in Anbetracht der Umstände verschieben. Ob ihr es in diesem Jahr noch probieren könnt, oder ob wir es euch erst im Frühjahr 2021 präsentieren, ist offen. Wir werden euch auf allen Kanälen auf dem Laufenden halten.

Trotz allem hoffen wir, dass ihr euch mit dem bewährten Altenauer Sortiment gut über Wasser halten könnt und die Krise einigermaßen zuversichtlich durchsteht. Wir sehnen uns schon jetzt danach, endlich wieder mit euch anstoßen, feiern und über das beste Bier fachsimpeln zu können.


altenauer brauerei bierprofis

25. Februar 2020

Das volle Programm für nur einen Euro mehr!

Die BierProfis sind das Herz unserer Biermarke. Mit ihrer Mitgliedschaft und ihrem Support bei den HarzGames oder auf anderen Events der Brennen&Brauen GmbH stärken sie unsere kleine aber feine Biergemeinschaft und bekommen von uns im Gegenzug regelmäßig eine kleine Aufmerksamkeit. Die Mitgliedschaft umfasst jährlich ein Geburtstagspaket im Wert von zirka 20 Euro, 24 Gutscheine für ein Glas Bier im Gesamtwert von rund 60 Euro sowie – im ersten Jahr – das Welcome-Paket im Wert von rund 30 Euro.

Seit dem Start der Harzer Bier Profis im März 2016 konnten wir den Mitgliedsbeitrag für unsere BierProfis unverändert bei 18,88 Euro pro Jahr halten. Um im Rahmen steigender Kosten alle Leistungen wie gewohnt anbieten zu können, müssen wir diesen Beitrag nun leicht anheben. Ab dem 1. März 2020 liegt der Preis für die Verlängerung oder die Neumitgliedschaft bei 19,90 Euro pro Jahr. Die erteilte Einzugsermächtigung bleibt unverändert bestehen und wir buchen einfach den neuen Betrag ab. Es fällt also kein extra Aufwand an.

Wir freuen uns über jeden unserer derzeit 980 Bier Profis, die diesen Weg mit uns gehen und unsere regionale, unabhängige Brauerei mit einem Euro mehr unterstützen. Denn die BierProfis sind für uns unverzichtbar: als zufriedene Kunden, als Kommunikatoren in Sachen Geschmack & Bier-Handwerk und als Teilnehmer bei den alljährlich stattfindenden HarzGames. Mit ihrer Mitgliedschaft und ihrem Engagement leisten sie einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der letzten noch produzierenden Brauerei im Harz – denn Bier braucht Heimat!

Du möchtest auch Harzer BierProfi werden? Hier geht’s zur Anmeldung: https://www.altenauer-brauerei.de/harzer-bier-profis.html


11. Februar 2020

Darum musst du am 27. Juni unbedingt nach Altenau!

Noch ist der Sommer weit weg, trotzdem solltet ihr euch einen Termin schon jetzt rot im Kalender markieren. Am 27. Juni findet in der Altenauer Brauerei der absolute Jahreshöhepunkt statt. Wer unser regionales Bier und echte Harzer Braukunst liebt, sollte dort auf keinen Fall fehlen.

Im Rahmen unseres Brauereifestes öffnen wir einen Tag lang die Türen unserer unabhängigen Manufaktur und ermöglichen euch einen Einblick in unsere tägliche Arbeit. Neben stündlichen Brauerei-Führungen erwartet euch jedoch noch eine ganze Menge mehr: Ab 13 Uhr servieren wir euch nicht nur frisch gezapftes Bier, sondern auch viele regionale Spezialitäten, es gibt Live-Musik bis in den späten Abend, ein wenig Harzer Folklore und aktuelle Infos rund um unser Bier.

Wer den Tag noch Action-reicher angehen möchte, der wird Teil unserer HarzGames, die ebenfalls am 27. Juni auf dem Brauereigelände und drumherum stattfinden. Zum vierten Mal können Altenauer-Fans im Rahmen der Veranstaltung zeigen, was in ihnen steckt. Auf einem abwechslungsreichen Outdoor-Parcours sind Geschicklichkeit, Durchhaltevermögen und Ehrgeiz gefragt, um einen Platz auf dem Siegertreppchen zu ergattern. Ein Gewinn ist dabei für alle Teilnehmer garantiert: jede Menge Spaß und Unterhaltung!

Angetreten wird in Zweierteams, wobei mindestens ein Teammitglied Harzer BierProfi sein muss. Dafür kann man sich auch direkt vor Ort noch registrieren. Für jeden Teilnehmer gibt es einen Starter-Beutel, BierProfis erhalten darin viele Verzehrgutscheine on top. Für 19,99 Euro Startgebühr pro Person ein richtig guter Deal. Anmelden kannst du dein Zweierteam ab sofort unter ticket@woeltingerode.de.

Folgende Angaben brauchen wir von euch:

  • euren Teamnamen
  • die Namen der beiden Teammitglieder
  • eine Rechnungsadresse
  • ggf. eure BierProfi-Mitgliedsnummer (ein Teammitglied muss BierProfi sein – Anmeldung vor Ort möglich)

Alle Infos zu unseren Harzer BierProfis findest du übrigens auf www.altenauer-brauerei.de/harzer-bier-profis.html


18. Dezember 2019

Voller Geschmack voraus – das bringt 2020

Neues Jahr, neue Pläne. Nachdem die diesjährigen Absatzzahlen die Arbeit der Kloster Wöltingerode Brennen & Brauen GmbH belohnt haben, wollen wir auch 2020 weiter daran arbeiten, die geschmackvolle Seite des Harzes regional und überregional unter Beweis zu stellen.

Auch im kommenden Jahr stehen wieder viele Events hier bei uns zu Hause auf dem Programm. Zu den Highlights gehören dabei sicherlich unser Hoffest Wölti unter Dampf im September und das Brauereifest plus HarzGames in Altenau am 27. Juni. Doch auch andere Veranstaltungen wie die Biergarten-Eröffnung im Klosterkrug oder das Open-Air der Goslarer Tribute Night im Mai lassen in Sachen Unterhaltung keine Wünsche offen.

Ab nächstem Jahr können BierProfis ihre Gutscheine für ein Glas Bier übrigens direkt auf unseren hauseigenen Events eintauschen. Gelegenheiten für einen kräftigen Schluck gibt es viele. Bei der Biergarten-Eröffnung etwa kommt nicht nur frisch abgefülltes Sommerbier unter die Leute. Wir präsentieren unseren Fans außerdem unser eigenes Altenauer Radler. Wer es kräftiger mag, für den ist auf unserem Hoffest Wölti unter Dampf der Anstich des neuen Jahrgangs Klippenbocks ein Pflichttermin.

Auch in der Brennerei sind wir fleißig am Werkeln, um euch 2020 ein paar ganz besonders edle Produktneuheiten vorstellen zu können. Noch in der Wintersaison 19/20 geht das erste Highlight an den Start: unser eigener Wöltingeroder Wodka. Anbei findet ihr schonmal seine schicke Verpackung. Doch damit nicht genug! Neben Gin & Wodka wollen wir eure Hausbar mit weiteren Klassikern füllen – freut euch schon jetzt auf Rum und Whisky aus der Klosterbrennerei. Über alle Details zu den Neuheiten werden wir euch hier im Blog und auf Social Media auf dem Laufenden halten.


05. Dezember 2019

Neue Gutscheine für unsere BierProfis

24 Gutscheine für ein Glas Bier bekommen unsere BierProfis pro Jahr. Bisher mussten diese Gutscheine in einem unserer Partner-Gastronomie-Betriebe eingelöst werden. Zusammen mit einem Essen. Das wollen wir ändern.

Denn unser Ziel ist es, dass ihr uns und unsere Arbeit kennenlernen und miteinander ins Gespräch kommen könnt. Das haben die alten Gutscheine nur zum Teil möglich gemacht. Deshalb geben wir ab 2020 neue Gutscheine für unsere BierProfis aus. Die früheren Gastronomie-Gutscheine fallen damit weg, behalten aber noch 3 Jahre lang ihre Gültigkeit.

Das ist neu

Die Anzahl der neuen Gutscheine, 24 Stück für ein Jahr Mitgliedschaft, bleibt gleich. Auch die Möglichkeit, die Gutscheine 3 Jahre lang einzulösen, bleibt unverändert.

Neu ist, dass die Gutscheine ab sofort auf den hauseigenen Events im Kloster Wöltingerode und der Altenauer Brauerei eingelöst werden können. Eine Ausnahme bilden lediglich die Events externer Veranstalter. Abgesehen davon heißt es: vorbeikommen, Gutschein einlösen und anstoßen – mit uns und mit anderen BierProfis.

Eine Übersicht über alle anstehenden Events findet ihr hier (Link).

Zum Start der neuen Gutscheine gibt es eine Aktion für BierProfi-Werber:

Wer jetzt einen neuen BierProfi wirbt, erhält einen extra Gutschein für ein Glas Bier gratis. Der neue BierProfi bekommt 2020 dann alle 24 Stück – und ihr könnt zusammen in Wöltingerode oder Altenau auf eure Mitgliedschaft anstoßen. Für die Werbe-Aktion einfach auf dem Mitgliedsantrag im Kommentarfeld den Namen und die Mitgliedsnummer des Werbenden eintragen.

Und hier geht es zur BierProfi-Anmeldung (Link).


27. November 2019

Es weihnachtet sehr!

Früher war mehr Lametta? Nicht auf dem Adventsmarkt im Kloster Wöltingerode! Am 1. und 2. Adventswochenende öffnet der beliebte Markt auf unserem Klostergut wieder seine Türen und verzaubert alle, die sich nach klassischem, weihnachtlichen Markttreiben ohne Rummel-Atmosphäre und Billig-Ware sehnen. Jede Menge Lametta, Kerzen, Tannengrün und Strohsterne inklusive.

Das Angebot reicht von wunderbaren, handwerklich hergestellten Geschenkartikeln wie Puppenhäusern, Baumschmuck oder Stofftieren bis zu Kinderprogramm mit Wichtelwerkstatt, Weihnachtsmann-Besuch und Stockbrot-Bäckerei. Dazu zeigen Kleinkünstler, Musiker und Sänger ihr Können und verleihen dem Wöltingeroder Adventsmarkt eine ganz besondere Atmosphäre.

Für Fans von Klosterbrennerei und Altenauer Brauerei ist das Ganze ohnehin ein Pflichttermin. Neben der Bar 1682 steht Besuchern erstmal die WunderBar mit exklusiven Kloster-Cocktails offen. Darüber hinaus erlauben die stündlichen, kostenlosen Brennereiführungen einen tollen Einblick in die Entstehung der Wöltingeroder Spirituosen. Die anschließende Verkostung sollten sich alle, die in diesem Jahr edle Tropfen verschenken möchten, nicht entgehen lassen. Immer mit dabei: der Schnapskobold, der vor der Brennerei für gute Laune sorgt.

Übrigens: Harzer BierProfis (https://www.altenauer-brauerei.de/harzer-bier-profis.html) erhalten gegen Vorlage Ihres Mitgliedsausweises freien Eintritt zum Adventsmarkt. Gutscheine für ein Glas Bier können in der Bar 1682 oder gegen eine Flasche im Hofladen und der Darre eingetauscht werden.

Alle weiteren Infos gibt es hier: www.adventsmarkt-woeltingerode.de.


19. November 2019

Neue Optik – gleicher Inhalt

Der Winter kommt, die Farben gehen. Nicht so bei unserem Malz-Trunk und dem echten Harzer Urstoff. Beide haben sich pünktlich zum Herbst-Ende schick gemacht und kommen jetzt mit einer leuchtenderen, helleren Optik daher, die im Bier-Regal deines Vertrauens so richtig ins Auge fällt. Noch mehr Aufmerksamkeit für zwei geschmackvolle Harzer.

Die inneren Werte der Flaschen bleiben dabei übrigens genau gleich, an den beliebten Rezepturen haben wir nicht geschraubt.

Unsere unfiltrierte Urstoff-Spezialität zeichnet sich durch ihre natürliche Trübung aus. Der vollmundige Geschmack und eine feine Hefenote machen sie zu einer echten Entdeckung für Genießer. Harzer Handwerkskunst mit 5 % vol. Und auch unser Malz-Trunk bleibt der gleiche. Wer alkoholfrei genießen, dabei aber nicht auf malziges Aroma und erwachsenen Geschmack mit genau der richtigen Portion Süße verzichten möchte, greift zu dieser Spezialität. Bewährt, beliebt und einfach lecker.-

 


destillateur-meister altenau 
© Bernd Gottsleben

 
Dany Mailah, Destillateur-Meister

24. Oktober 2019

5 Fragen an Dany Mailah – den neuen Meister in der Klosterbrennerei

Dany Mailah ist neuer Destillateur-Meister im Kloster Wöltingerode. Wir haben mit ihm über seinen Werdegang, das Brennerei-Handwerk und seine Favoriten im Sortiment der Klosterbrennerei gesprochen.

Dany, wie bist du eigentlich zum Brennerei-Handwerk gekommen?

„Ich bin in Wolfenbüttel geboren und da liegt die Verbindung zu Jägermeister natürlich nah. Ich habe zuerst ein Schnupperpraktikum absolviert und dann 2010 mit 19 Jahren meine Ausbildung dort begonnen. Die chemischen, biologischen und mathematischen Zusammenhänge reizten mich dabei besonders. 2013 konnte ich meine Ausbildung als bundesweit bester Lehrling abschließen. 2015 bin ich dann zu einem Zitrusschalen-Destillats-Hersteller gewechselt, um meine Fortbildung zum Destillateur-Meister angehen zu können und ein größeres Spektrum kennenzulernen. In meinem Ausbildungsbetrieb drehte sich ja im Großen und Ganzen alles um ein Produkt. Seit 2017 bin ich fertiger Destillateur-Meister.“

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen einem Brennmeister und einem Destillateur-Meister?

„Beide Berufe werden relativ häufig verwechselt, da sie doch sehr artverwandt sind und grundsätzlich alkoholische Produkte herstellen. Den Beruf des Brenners findet man vorwiegend in der Landwirtschaft; er ist spezialisiert auf die Herstellung von Agraralkohol – also Neutralalkohol mit 95% vol. oder mehr Alkoholgehalt aus Getreide oder Kartoffeln. Vereinzelt wird dieser Alkohol dann mit Wasser auf Trinkstärke herabgesetzt und damit zum Beispiel verkaufsfertiger Wodka erzeugt. Die Ausbildung zum Destillateur befasst sich tiefergehend und spezieller mit der Materie der eigentlichen Spirituosenherstellung. Er macht vereinzelt auch Neutralalkohol, fühlt sich aber primär in der Veredelung des Alkohols zu den eigentlichen Spirituosen wie Likör, Korn, Gin, Whiskey oder Obstlern zu Hause. Teilweise unter Verwendung des zuvor hergestellten Neutralalkohols wie bei Likören. Teilweise aber auch durch das eigenständige Einmaischen, Vergären, Destillieren und Abfüllen von den Destillaten zucker- und stärkehaltiger Rohstoffe wie Obst, Zuckerrohr oder Getreide. Quasi das Rundum-Paket „von der Frucht bis ins Glas“.“

Was begeistert dich an deiner neuen Wirkstätte, der Klosterbrennerei Wöltingerode?

„An der Arbeit im Kloster Wöltingerode hat mich gereizt, dass ich hier noch mehr von meinem Können und viel Kreativität mit einbringen kann. Die Brennerei als traditionelle Manufaktur im historischen Gebäudekomplex war mir natürlich ein Begriff, das ist deutschlandweit einzigartig. Hier geht es nicht so automatisiert und repititiv zu wie in anderen Betrieben, sondern man ist viel direkter in den handwerklichen Arbeitsprozess involviert. Das ist toll. Außerdem ist die große Produktvielfalt der Klosterbrennerei natürlich etwas ganz Besonderes.“

Hast du einen Favoriten im bestehenden Sortiment? Gibt es neue Projekte, die du angehen möchtest?

„Mein aktueller Favorit ist – sicher auch aufgrund meiner Vorgeschichte – der Likör Frucht & Kräuter. Aber auch unser, gerade mit dem goldenen Preis vom DLG ausgezeichneter, Himbeergeist ist eine echte Entdeckung. Hier schmeckt man einfach, dass frische Beeren verarbeitet werden. Für 2020 freue ich mich schon auf viele spannende Projekte – zu viel darf ich noch nicht verraten, aber das Stichwort Obstbrand kann an dieser Stelle schonmal fallen.“

Wo ist dein Lieblingsort im Kloster?

„Mein Lieblingsort im Kloster Wöltingerode ist das Fasslager. Hier herrschte ein einmaliges Klima und eine ganz besondere Aromen-Vielfalt. Dieser holzig-alkoholische Duft verschiedener Produkte ist wundervoll.“


15. Oktober 2019

Klosterbrennerei on the road – mit TV Berlin auf dem Bar Convent

Die Klosterbrennerei Wöltingerode zu Besuch in der Hauptstadt. TV Berlin im Gespräch mit unserem Geschäftsführer Martin Rahmann auf dem Bar Convent Berlin – über Produktneuheiten, Harzer Brennerei-Handwerk und den perfekten Kloster-Drink.


14. Oktober 2019

TV 38 zu Besuch im Kloster Wöltingerode

Heimatverbundenheit, Tradition und echtes Handwerk – auf diesen Werten basiert der Betrieb im Kloster Wöltingerode. TV38 hat einen Blick hinter die historischen Klostermauern geworfen und berichtet, was Brennerei, Hotel und Gastronomie so besonders macht.


Oktober 2019

Wir rücken zusammen

Ab sofort gehen die Altenauer Brauerei als Teil der Wöltingerode Brennen & Brauen GmbH und das Klosterhotel Wöltingerode noch enger Hand in Hand. Schließlich ist ein gutes Bier nicht nur an der Hotelbar oder im angeschlossenen Klosterkrug gern gesehen. Zahlreiche Gäste aus dem Klosterhotel finden regelmäßig den Weg in die traditionsreiche Klosterbrennerei und schätzen im angeschlossenen Hofverkauf der Brennen & Brauen GmbH nicht zuletzt das Bier aus der einzig wahren Harz-Brauerei in Altenau.  

So mancher Urlauber deckt sich sogar regelmäßig mit einem aromatischen Bier-Vorrat für zu Hause ein. Was liegt da näher, als die hervorragende Lage und Ausstattung des Klosterhotels für unsere Altenauer-Events zu nutzen? Künftig werden wir neue Produkte stilecht präsentieren. Und zwar nicht in unserer renovierungsbedürftigen Brauerei, sondern im Rahmen verschiedener Events auf dem Klostergelände in Wöltingerode. 

Weitere Infos gibt es hier:
www.woeltingerode.de
www.klosterhotel-woeltingerode.de
www.klosterkrug-woeltingerode.de


Oktober 2019

Altenauer Klippenbock – kantiges Saisonbier mit Charakter

Rechtzeitig zum Hoffest Wölti unter Dampf 2019 wurde im Kloster Wöltingerode die zweite Saison unseres Klippenbocks eingeläutet. Im Herbst 2018 erstmals angestochen, hat sich das saisonale Bockbier bei Altenauer-Fans zu einem echten Renner entwickelt.

Der große Erfolg kommt nicht von ungefähr: hopfenaromatische Frische verbindet sich in unserem Doppelbock mit Aromamalzen, die nicht nur für die rötliche Farbe sorgen, sondern dem Bier auch eine feine Süße verleihen. Verwendet werden, wie bei jeder Bierspezialität aus dem Hause Altenauer, ausschließlich echte Zutaten, die in unserer Harzer Brauerei handwerklich und mit der gebotenen Zeit verarbeitet werden.

Was ist eigentlich ein Doppelbock?

Der Altenauer Klippenbock ist mit 7,5 % vol. ein starkes Bier und damit perfekt für die kalten Herbst- und Wintermonate geeignet. Die Bezeichnung Doppelbock geht auf eine alte Gesetzgebung zurück, die sich auf den Stammwürzegehalt bezieht. Bockbiere haben dabei einen Extraktgehalt von mehr als 16 %; der Doppelbock enthält mindestens 18 % Stammwürze. Die Bezeichnungen haben sich bis heute gehalten. Der starke, sättigende und kräftige Charakter des Doppelbocks macht ihn zu einer echten Spezialität für alle, die vollmundiges Bier mit Charakter schätzen.

Woher kommt der Name Klippenbock?

Benannt ist unser Bockbier nach der Granit-Klippe oberhalb der Brauerei in Altenau. Das Naturdenkmal an der Oker kann gut zu Fuß erklommen werden und bietet einen wunderschönen Blick über die Stadt.

verwendetes MALZ: Pilsener Malz, Melanoidin, Cara Red, Röstmalz
verwendeter HOPFEN: Magnum, Tradition, Mandarina Bavaria

Brauerei

Altenauer Brauerei
Breite Straße 29
38707 Altenau
Telefon: 05328 217
Ihre E-Mail an uns:
prost@altenauer-brauerei.de

Öffnungszeiten Hofladen Altenau

Montag - Donnerstag: 14.00 - 18.00 Uhr
Freitag: 14.00 - 19.00 Uhr
Samstag: 10.00 - 14.00 Uhr

Montag - Freitag in der Zeit von 7.00 - 15.00 Uhr bitte klingeln. Ein Mitarbeiter der Brauerei nimmt sich gerne Zeit für Sie.
An Sonn- und Feiertagen geschlossen.

Öffnungszeiten Hofladen Wöltingerode

Montag – Freitag:     10 - 18 Uhr
Samstag, Sonntag,
feiertags:                    10 - 17 Uhr

Impressum

Kloster Wöltingerode Brennen & Brauen GmbH
Wöltingerode 1
38690 Goslar

Tel.: 05324 – 77 44 50
Fax: 05324 – 77 44 550
E-Mail: destille@woeltingerode.de

Registergericht: Amtsgericht Braunschweig
Registernummer: HRB 203720

Finanzamt: FA Hannover
Umsatzsteuer-ID: DE283375057
Steuernummer: 321/203/11204

Geschäftsführer: Martin Rahmann

Kontakt

Jobs

Senden Sie uns Ihre aussagekräftige Bewerbung gerne an: bewerbung@woeltingerode.de

Wir freuen uns auf Sie!